AGB

I AGB für den Einkauf im Online-Shop



II AGB für die Teilnahme an Workshops, Trainings, Seminaren s.u.

1. Geltungsbereich und Abwehrklausel
 1.1 Für die über den Webshop www.nina-offizier.com begründeten Rechtsbeziehungen zwischen Nina Offizier (nachfolgend: Anbieterin) und ihren Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. 1.2 Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden weist die Anbieterin zurück.



2. Zustandekommen des Vertrages

2.1 Die Präsentation der Ware im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot der Anbieterin auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.
2.2 Durch das Absenden der Bestellung des Kunden an den Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab, gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit der Anbieterin allein maßgeblich an.
2.3 Durch das Anklicken des Buttons "Kaufen" nach Eingabe aller notwendigen Angaben gibt der Kunde ein bindendes Angebot ab, dessen Zugang die Anbieterin mit einer Eingangsbestätigung beantworten. Diese Eingangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots durch den Kunden dar, sondern soll nur darüber informieren, dass die Bestellung des Kunden bei der Anbieterin eingegangen ist. Ein Vertrag mit dem Kunden kommt zustande, wenn auf Veranlassung der Anbieterin in Ausführung der Bestellung die Ware zugestellt wird. Das Angebot des Kunden bindet diesen drei Wochen lang.
2.4 Die Anbieterin gewährt das Recht auf Rücksendung und Widerruf gemäß den gesetzlichen Vorschriften. Bei Büchern oder anderen Artikeln, die auf Wunsch des Kunden eine persönliche Widmung enthalten, ist der Widerruf daher ausgeschlossen.



3. Abtretungs- und Verpfändungsverbot, Aufrechnung

3.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Anbieterin. Die Frist zur Begleichung von Rechnungen beträgt 6 Werktage nach Zustellung. Der Verwendungszweck der Überweisung soll die auf der Rechnung ausgewiesene Kundennummer enthalten.
3.2 Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber der Anbieterin zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ohne Zustimmung der Anbieterin ausgeschlossen. Diese ist nur zur Verweigerung der Zustimmung berechtigt, wenn der Kunde kein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.
3.3 Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder anerkannt bzw. unstreitig ist.



4. Gewährleistung und Haftung
 

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Eine Haftung der Anbieterin ist ausgeschlossen, ausgenommen ist jedoch die Haftung für Schäden wegen Verletzung solcher Vertragspflichten, die für die Erreichung des Vertragszweckes unverzichtbar sind (Kardinalpflichten), wegen fehlerhafter Produkte nach dem Produkthaftungsgesetz, aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung der Anbieterin oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer/s gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen, und für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Anbieterin oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.



5. Zahlung, Preise und Versand

5.1 Der Kunde hat die Möglichkeit, mit PayPal und mit Vorkasse ohne Abzug zu bezahlen.
5.2 Alle Preise sind in Euro (EUR), ab bestehender Mehrwertsteuerpflicht der Anbieterin inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zuzüglich etwaiger Versandkosten. Bei der Lieferung von materiellen Artikeln fällt pro Lieferung eine Versandkostenpauschale innerhalb von Deutschland von 0 Euro und bei Versand ins EU-Ausland von 5 Euro an, bei Versand ins Nicht-EU-Ausland von 7 Euro.
5.3 Bei Downloads fallen keine Versandkosten an.
5.4 Bei dem Versand in Nicht EU Staaten können Einfuhrgebühren und Steuern anfallen, welche der Kunde jeweils selbst zu tragen hat. Diese variieren in verschiedenen Zollgebieten. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle, Steuern und Gebühren verantwortlich.
5.5 Eine Abholung der bestellten Artikel ist nicht möglich.
5.6. Gemäß §19 UStG ist Nina Offizier, Training, Coaching, Caring ein Kleinunternehmen und somit nicht mehrwertsteuerpflichtig. Ab bestehender Mehrwertsteuerpflicht der Anbieterin wird diese ausgewiesen.



6. Bestimmungen
 Audio-, Video-, Text- und Bild Dateien, Online-Seminare/-Workshops, E-Books
Der Kunde erwirbt gegen Zahlung das Recht den entsprechenden Artikel zu downloaden um dieses damit auf ein Endgerät seiner Wahl zu laden. Für die Nutzung benötigt der Kunde bestimmte Systemvoraussetzungen und eine Wiedergabesoftware. Etwaig anfallende Verbindungskosten für den entstehenden Traffic beim Kunden sind vom diesem selbst zu tragen.
Einige Download-Artikel werden über Dropbox abgewickelt. Der Käufer sorgt selbst dafür, einen Zugang zu Dropbox zu haben und diese nutzen zu können.
Das Werk, welches herunter geladen wird, ist urheberrechtlich geschützt. Der Kunde erwirbt also nur das Recht, dieses im Rahmen der Vereinbarung zu gebrauchen (Lizenz). Der Kunde erhält das einfache, nicht übertragbare Recht, die angebotenen Titel zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen. Daher ist es ihm nicht gestattet, das jeweilige Werk in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, es für Dritte zu kopieren, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, öffentlich zugänglich zu machen oder machen zu lassen oder weiterzuleiten, es nachzuahmen, auszudrucken oder es weiterzuverkaufen. Beim Erwerb der o.g. Artikel wird nur eine Lizenz erworben, dieses zu nutzen, im Sinne des Fernabsatzgesetzes und des bürgerlichen Gesetzbuchs sind die o.g. Artikel damit keine zur Rücksendung geeignete Ware.

7. Erlebnis-Lern-Center 

Der Kunde erwirbt mit dem Kauf des Workshops „Meditation to go“ gegen Zahlung das Recht, das mit den Workshop verbundene Erlebnis-Lern-Center zu nutzen. Für die Nutzung benötigt der Kunde bestimmte Systemvoraussetzungen und eine Wiedergabesoftware. Etwaig anfallende Verbindungskosten für den entstehenden Traffic beim Kunden sind vom diesem selbst zu tragen. Das Erlebnis-Lern-Center und seine Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Der Kunde erwirbt also nur das Recht, dieses im Rahmen der Vereinbarung zu gebrauchen (Lizenz). Der Kunde erhält das einfache, nicht übertragbare Recht, das Erlebnis-Lern-Center zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen. Daher ist es ihm nicht gestattet, das Erlebnis-Lern-Center oder seine Inhalte in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, es für Dritte zu kopieren, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, öffentlich zugänglich zu machen oder machen zu lassen oder weiterzuleiten, es nachzuahmen, auszudrucken oder es weiterzuverkaufen. Beim Erwerb des Workshops „Meditation to go“ wird nur eine Lizenz erworben, das Erlebnis-Lern-Center zu nutzen. Im Sinne des Fernabsatzgesetzes und des bürgerlichen Gesetzbuchs sind diese Artikel damit keine zur Rücksendung geeignete Ware.



8. Schlussbestimmung
8.1 Sämtliche Rechtsbeziehungen aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Regelungen des UN-Kaufrechts.
8.2 Sollte eine oder mehrere Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
8.3 Soweit der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand Brühl.
8.4 Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

 

II AGB für die Teilnahme an Workshops, Trainings, Seminaren

Leistungen

Die Seminargebühr enthält:
die Trainingstage 
und alle Trainingsunterlagen.
Nicht im Preis enthalten sind Unterbringung und Verpflegung im Seminarhaus.



Verpflichtung des Teilnehmers 

Jeder Teilnehmer nimmt aus eigenem, freien Willen am Training teil und trägt die volle Verantwortung für sich selbst und seine Handlungen während des Trainings.



Hinweise

Aus methodischen Gründen ist die durchgehende Anwesenheit im Seminarhaus während des gesamten Trainings erforderlich. Der Konsum von Alkohol und anderen Drogen ist während des Trainings nicht gestattet.



Teilnahmebedingungen
Die Teilnehmerplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Voraussetzung für die Teilnahme ist der Eingang der Seminargebühr auf meinem Konto.
Eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung erhalten Sie unmittelbar nach Eingang Ihrer Anmeldung.
Sollte die Veranstaltung überbucht sein und Sie trotz Anmeldung/Zahlung keinen freien Platz mehr erhalten, wird Ihnen Ihre Teilnahmegebühr in voller Höhe zurückerstattet.

Wir behalten uns vor, den Veranstaltungsort aus organisatorischen Erwägungen ggf. auf die nähere Umgebung des ursprünglich angegebenen Ortes zu verlegen.

Absage des Trainings durch den Veranstalter

Sollte ein Training aus wichtigem Grund auf einen anderen Termin verlegt werden müssen, gilt Ihre Anmeldung auch dafür. Jedoch haben Sie in diesem Fall die Möglichkeit, ohne Kosten vom Training zurückzutreten.



Rücktritt des Teilnehmers

Ein Rücktritt von Ihrer Anmeldung ist bis 90 Tage vor Trainingsbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15% der Seminargebühr möglich. Bei Rücktritt bis 30 Tage vor Trainingsbeginn berechne ich 50 % der Trainingsgebühr, danach sowie bei Nichterscheinen die volle Trainingsgebühr. Dies gilt auch, wenn Sie das Training vorzeitig verlassen. Bis 30 Tage vor Trainingsbeginn ist außerdem gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15% der Trainingsgebühr eine Umbuchung auf einen alternativen Termin möglich. Sie sind generell berechtigt, uns einen Ersatzteilnehmer zu nennen.


Diese AGB beziehen sich auf Seminare, Workshops, Trainings, Meditations- und andere Themenabende, die über Nina Offizier buchbar sind.

Gemäß §19 UStG ist Nina Offizier, Training, Coaching, Caring ein Kleinunternehmen und somit nicht mehrwertsteuerpflichtig. Ab bestehender Mehrwertsteuerpflicht der Anbieterin wird diese ausgewiesen.

 

 

Zuletzt angesehen